Italien Golf Open 2020 – Chervò Golf Club San Vigilio – Gardasee

Italien Golf Open 2020 – Chervò Golf Club San Vigilio – Gardasee

Italien Golf Open 2020 – Chervò Golf Club San Vigilio – Gardasee

Italien Golf Open 2020 | European Tour – Zum wiederholten Mal findet das größte Golfturnier Italiens, das prestigeträchtige „Open d’Italia di golf“ in der Lombardei statt. Als Autragungsort wurde dieses Jahr der Chervó Golf Club San Vigilio in Pozzolengo, in der Provinz Bresica am Gardasee  für die 77. Ausgabe der Italien Golf Open vom 22. bis zum 25. Oktober 2020 ausgewählt. 

Das Warten hat ein Ende. Im Chervò Golf Club San Vigilio in Pozzolengo (Brescia) ist alles bereit für die 77. Ausgabe der Italien Golf Open. Von Donnerstag, 22.  bis Sonntag, 25. Oktober werden in der Lombardei die großen Namen des internationalen Golfsports in einem der ältesten Turniere der European Tour um den prestigeträchtigenTitel kämpfen. Leider muss das Turnier Aufgrund der Corona Pandemie unter Ausschluss der Öffentlichkeit, hinter verschlossenen Türen ausgetragen werden.

Vom Österreicher Bernd Wiesberger, amtierender Titleverteidiger bis hin zu Martin Kaymer und Lee Westwood, den beiden ehemaligen Nummer 1 Weltklassespieler werden am Turnier teilnehmen.  

„Die Titelverteidigung ist immer ein schönes Gefühl, das mich nicht wirklich unter Druck setzt. Ich freue mich, als Titelverteidiger bei den Italien Open an einem zauberhaften Ort, nur wenige Kilometer vom Gardasee entfernt, wieder dabei zu sein“. Dies sind die Aussagen von Bernd Wiesbergers, der als dritter Spieler in der Geschichte des Wettbewerbs in der Lombardei – nach dem Franzosen Auguste Boyer und dem Belgier Flory Van Donck – das Back-to-Back in der Titelverteidigung erreichen kann.

„Mir gefällt der Golfplatz sehr gut, ich habe in der letzten Zeit gut gespielt und möchte weiterhin die Chance nutzen, das Race to Dubai zu gewinnen. Westwood ist einer der beiden Superstars des Turniers und ein paar Stunden vor dem Start hat er seinen großen Ehrgeiz nicht verborgen. Mit ihm auch Kaymer. „Ich liebe Italien und dieses fantastische Turnier. In der letzten Zeit war ich mehrmals kurz davor, zu gewinnen, ich hoffe, dies könnte die richtige Woche sein“

Formel und Preisgeld – Das Turnier findet über eine Distanz von 72 Löchern statt, 18 pro Tag. Nach den ersten beiden Runden bleiben nach dem Cut die ersten 65 Spieler übrig. Das Preisgeld beträgt eine Million Euro, von denen 160.650 Euro an den Sieger gehen.

Anti-Covid-Regeln und Sicherheit – Zu den Prioritäten dieser Italien Open gehört die Sicherheit aller Teilnehmer der Veranstaltung im Vordergrund.Auf der Grundlage des von der European Tour aufgestellten Protokolls und in Übereinstimmung mit den auf nationaler und regionaler Ebene geltenden Bestimmungen werden alle Regeln zur Begrenzung der Ansteckungsgefahr durch Covid-19 eingehalten.

Der Chervò Golf Club San Vigilio – Zum ersten Mal werden die Italien Open im Chervò Golf Club San Vigilio und zum 41. mal in der Lombardei ausgetragen. Der Golfplatz, der sich um eine Benediktinerabtei aus dem 12. Jahrhundert, nur einen Steinwurf vom Gardasee entfernt, erstreckt, verfügt über 36 Löcher, 27 Meisterschaftslöcher, aufgeteilt in drei neun, Benaco, Solferino und San Martino, sowie neun Exekutivlöcher. Er wurde vom Architekten Kurt Rossknecht entworfen und besteht seit dem Jahr 2008.

Chervó Golf Club San Vigilio

Chervo Golf San Vigilio

 

Loc. San Vigilio, 1

25010 Pozzolengo (BS)

Lombardei | Gardasee

Italien

mehr erfahren…

Hotels & Resorts am Gardasee und Südtirol

Entdecke einzigartige Unterkünfte für deinen Golfurlaub am Gardasee und Südtirol

Die neuen Golfregeln ab dem Januar 2019

Die neuen Golfregeln ab dem Januar 2019

Golfregeländerungen 2019

Ab dem 01.Januar 2019 gelten weltweit neue Golfregeln! Dabei handelt es sich um die größte Regelrevision seit über 50 Jahren die durch die weltweit anerkannten obersten Regelhüter des Golfsports, den Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews (R&A) und die United States Golf Association (USGA) durchgeführt wurde.

Was sind die wichtigsten Neuerungen und Änderungen?

Weiterhin gilt als grundlegende Regel im Golfsport, dass der Ball so gespielt werden muss wie er liegt und wie er vorgefunden wird. Nach wie vor wird von den Golfspielern erwartet, dass an den sogenannten „Spirit of the Game“ halten, d.h. die Regeln befolgen, alle Strafen anwenden und generell fair und ehrlich sind. Es wird erwartet, dass sich ein Golfspieler an die Etikette hält, Rücksicht auf Mitspieler und Andere nimmt, zügig spielt und auf Sicherheit für alle achtet. Auf dem Golfplatz wird weiter vom Golfspieler erwartet, dass er Pitchmarks auf den Grüns repariert, Divots zurücklegt und festtritt, Sand im Bunker einebnet und den Golfplatz allgemein schonend behandelt.

Hier einige der wichtigsten Neuerungen und Änderungen:

Ballsuchzeit
Bis jetzt standen 5 Minuten zur Verfügung um einen verlorenen Ball wiederzufinden, nun sind nur mehr 3 Minuten für die Ballsuche vorgesehen, danach gilt der Golfball als verloren.

Golfball beim Suchen bewegt
Der Golfspieler zieht sich keine Strafe zu und der Golfball muss wenn möglich, an den genauen Ort zurückgelegt werden. Bisher erhielt der Spieler in aller Regel einen Strafschlag, wenn er bei der Suche seinen Golfball bewegte.

Provisorischer Ball
Man darf einen provisorischen Ball auch dann spielen, nachdem Sie bereits eine Weile nach Ihrem ursprünglichen Ball gesucht haben. Bis jetzt durfte ein provisorischer Ball nur gespielt werden, bevor der Spieler nach vorne ging, um nach seinem ersten Ball zu suchen.
Doch wird durch die kurze Suchzeit von drei Minuten, es kaum mehr möglich sein, einen provisorischen Ball zu spielen, nachdem man bereits eine Weile gesucht hat. Denn nach Ablauf der drei Minuten ist es kein provisorischer Ball mehr, sondern automatisch ein neuer Ball im Spiel.

Eingebetteter Ball
Man darf nach den neuen Golfregeln alle im Gelände eingebettete Bälle straflos droppen, also auch im Rough und Semirough. Eingebohrte Bälle im Bunker oder in “Penalty Areas“ müssen nach wie vor gespielt werden, wie sie liegen.

Messen Schlägerlänge
Für das messen der Schlägerlänge konnte bisher jeder beliebige Schläger verwendet werden. Mit den neuen Regeln gilt als Schlägerlänge der längste Schläger, den Sie im Bag haben, ausgenommen der Putter.

Golfball trifft einen Spieler oder Ausrüstung
Bis jetzt war ein Strafschlag vorgesehen, sollte man als Spieler sich selbst oder die eigene Ausrüstung treffen. Für dies ist nun keine Strafe mehr vorgesehen, Voraussetzung ist aber, dass es sich um ein Versehen handelt. Es ist natürlich weiterhin nicht erlaubt die Ausrüstung oder einen Fuß zum Stoppen des Golfballes platzieren.

Penalty Areas
Wasserhindernisse werden durch sogenannte Penalty Areas ersetzt. Das sind Seen, Teiche, Gräben und anderes von der Spielleitung markiertes Gelände. Wenn sie den Ball aus einer Penalty Area spielen, so darf man laut den neuen Golfregeln den Boden und das Wasser vor dem Schlag berühren.

Droppen
Der Ball kann ab jetzt aus Kniehöhe gedroppt werden, bisher musste aus Schulterhöhe gedroppt werden. Zum Droppen den Golfball auf Kniehöhe halten und loslassen.

Sandberührung Bunker
Die beiläufige Berührung des Sandes im Bunker ist ab jetzt erlaubt. Damit ist gemeint man darf sich auf den Schläger abstützen, man darf allerdings nicht die Beschaffenheit des Sandes vor dem Schlag zu prüfen, den Schläger vor oder hinter dem Ball aufzusetzen und Probeschwünge mit Berühung des Sandes ausführen.

Lose Naturstoffe
Lose hinderliche Naturstoffe könne ab jetzt überall entfernt werden, auch im Bunker und in einer Penalty Area dürfen also Blätter, Zweige, Steine, Äste oder Laub straflos entfernt werden. Bisher mussten im Bunkern und Wasserhindernissen die losen Naturstoffe liegen bleiben.

Fahnenstange beim Putten
Das Treffen der Fahne zieht keine Strafe mit sich, wenn der Ball beim Putten den Flaggenstock im Loch berührt, sie können die Fahne immer im Loch stecken lassen. Bisher musste die Fahne bedient oder entfernt werden.

Die Italien Open 2019 finden im Olgiata Golf Club in Rom statt

Die Italien Open 2019 finden im Olgiata Golf Club in Rom statt

Italien Golf Open 2019 | Golf Club Olgiata – Rom

Die 76. Ausgabe der Italien Golf Open wird vom 10. bis 13. Oktober im Golf Club Olgiata in Rom stattfinden.

Das Turnier mit einem Preisgeld von 7 Millionen Dollar wird wieder Teil der European Tour Rolex Series sein.

Es wird in genau einem Jahr gespielt: vom 10. bis 13. Oktober 2019. Das prestigeträchtige Turnier, jetzt in seiner 76. Ausgabe wird in der Rolex Series European Tour und vergibt $ 7.000.000. Es werden auch diese Jahr die besten Spieler des weltweiten Golfsports erwartet und wie üblich werden die Organisatoren versuchen den sportlichen Aspekt mit Unterhaltung in Einklang zu bringen und somit auch Nicht-Golfer zu begeistern.

Die Entscheidung, das größte nationale Golfevent in Rom auszutragen, ist Teil einer Vereinbarung zwischen dem Italienischen Golfverband und der Region Latium, mit dem Ziel, das Gebiet auf dem Weg zum Ryder Cup 2022  im Marco Simone Golf & Country Club aufzuwerten. Die Italian Open, das Flaggschiff des italienischen Ryder Cup 2022 Projekts, wird deshalb nach vier Jahren in der Lombardei im Jahr 2019 im Lazio Halt machen. Dies bestätigt den Willen des italienischen Golfverbandes  die ganze Nation auf dem Weg in Richtung der renommierten Europa USA Wettkampfes einzubinden.

Zum bereits sechsten Mal wird das Italian Open im Latium ausgetragen. Neben drei Ausgaben, welche im Golf Club Acquasanta gespielt wurden (1950, 1973, 1980), die Ausgabe im Jahr 1994 im Marco Simone Golf & Country Club und die Ausgabe 2002 im Olgiata Golf Club.

Im Laufe der Zeit war die Olgiata Golf Club auch Austragungsort von vielen anderen renommierten Golfveranstaltungen, darunter zwei Weltmeisterschaft, eine Amateur-Weltmeisterschaft, das Finale des Dunhill Cup, drei Ladies European Tour Turnieren, einige Turniere der Challenge Tour und zusätzlich zu einer langen Liste von nationale Meisterschaften.

Der 1961 eröffnete 18-Loch-Golfplatz wurde vom englischen Architekten C. Kenneth Cotton entworfen und wurde 2012 Gegenstand einer tiefgreifenden Neugestaltung durch den amerikanischen Architekten Jim Fazio. Vervollständigt wurde die Struktur auch mit einem zweiten 9-Loch-Platz für insgesamt 27 Löcher und einem großen Clubhaus, das vom American Country Club inspiriert wurde und perfekt in die wunderschöne natürliche Umgebung harmonisch gebaut wurde.

 

Golf Clubs Rom & Latium

[ess_grid alias="Grid GC Latium de"]
European Tour: Spielplan 2019 wurde bekanntgegeben.

European Tour: Spielplan 2019 wurde bekanntgegeben.

Die European Tour hat den Spielkalender für die Golf Saison 2019 veröffentlicht. Die Saison beginnt im November 2018 und endet genau 12 Monate später. Es wird 48 Turnieren in 31 Ländern auf fünf Kontinenten geben: Europa, Asien, Afrika, Australien und Nordamerika. Auch im Jahr 2019 werden die Italien Open – geplant vom 10. bis 13. Oktober im Olgiata Golf Club in Rom – Teil der acht Termine der Rolex Series sein, der prestigeträchtigen Turniere mit einem Mindestpreis von 7 Millionen Dollar, die mit den vom 16. bis 19. Januar stattfindenden Abu Dhabi HSBC Championship eröffnet werden.

Die Dubai Duty Free Irish Open und die Aberdeen Standard Investments Scottish Open werden im Juli erneut ausgetragen. Die Turkish Airlines Open, die von Gary Player (SudAfrica) veranstaltete Nedbank Golf Challenge und die DP World Tour Championship, Dubai, wurden im November bestätigt. Der Termin für die BMW PGA Championship hat sich hingegen verändert, dieses Turnier wird vom  Mai auf September verschoben und, wie erwähnt, werdne die Open d’italia vom  Juni in den Oktober verlegt und finden eine Woche vor den Open de France statt.

Wie üblich wird das erste Majorturnier der Saison „The Masters“ sein, welches vom 11. bis 14. April auf dem Augusta National GC (Georgia, USA) ausgetragen wird. Dann ist das US PGA Championship Turnier an der Reihe, welches sein Austragungsdatum wechselt: statt im August wird das prestigeträchtige Turnier vom 16. bis 19. Mai im Bethpage State Park BK Course (New York) gespielt. Das dritte große Highlight der Golfsaison werden die US Open sein, die vom 13. bis 16. Juni in Pebble Beach Golf Links in Kalifornien halt machen. Großes Finale mit der Open Championship, die in Nordirland im Royal Portrush Golf Club mit Francesco Molinari als Titelverteidiger ausgetragen wird.

Weiter Höhepunkte der Golfsaison auf der European Touer wird neben der dritten Ausgabe der GolfSixes, die in diesem Jahr in Portugal ausgetragen wird, auch die Shot Clock Challenge und der Belgische Knockout Wettkampf sein.  Auch 2019 wird es einige Turniere geben an wlchen Männer und Frauen gemeinsam Spielen. Bei den Vic Open im Februar in Australien und der Hassan II Torphy in Marokko im April.

Fotogalerie Finaltag Italien Open Golf 2018 im Gardagolf Country Club am Gardasee

Fotogalerie Finaltag Italien Open Golf 2018 im Gardagolf Country Club am Gardasee

Fotogalerie Finaltag Italien Open Golf 2018 im Gardagolf Country Club am Gardasee

Hier finden sie einige fotografischen Eindrücke vom Finaltag des Italien Open Golf 2018 im Gardagolf Country Club am Gardasee, welche der Däne Olesen mit einen Zähler Vorsprung auf Francesco Molinari gewonnen hat.

Golf Clubs & Golfplätze am Gardasee

[grid_plus name="Grid GC Gardasee"]
Das Italien Golf Open 2018 findet am Gardasee statt

Das Italien Golf Open 2018 findet am Gardasee statt

Italien Golf Open 2018 - Bereits zum vierten Mal findet das größte Golfturnier Italiens, das prestigeträchtige "Open d'Italia di golf" in der Lombardei statt. Als Autragungsort wurde nicht wie in den vergangene Jahren der Golf Club Milano ausgewählt. Dieses Jahr hat...

mehr lesen

Thorbjorn Olesen gewinnt die 75. Ausgabe des Italien Golf Open 2018

Thorbjorn Olesen gewinnt die 75. Ausgabe des Italien Golf Open 2018

Thorbjorn Olesen gewinnt das 75. Open d’Italia im Gardagolf Country Club am Gardasee. Der Däne setzt sich im zweiten Turnier der Rolex Serie der European Tour 2018, in einem spannenden Finish gegen den Lokalmatador Francesco Molinari knapp durch.  Olesen schloss das Turnier in 262 (65 68 65 64, mit -22) ab.

Offizielles Ergebnis Open d’Italia Golf 2018:

1 OLESEN Thorbjørn DEN (-22) Preisgeld € 1,000,377
2 MOLINARI Francesco ITA (-21)  € 666,915
3 SLATTERY Lee ENG (-20) € 375,744
4 CABRERA BELLO Rafa ESP (-18)  € 300,115
5 MCDOWELL Graeme NIR (-17) € 214,882
5 SULLIVAN Andy ENG (-17)  € 214,882
5 WESTWOOD Lee ENG (-17)  € 214,882
8 FOX Ryan NZL (-16)  € 119,146
8 KAYMER Martin GER (-16)  € 119,146
8 POULTER Ian ENG (-16) € 119,146
8 SHINKWIN Callum ENG (-16)  € 119,146
8 SMITH Jordan ENG (-16) € 119,146
8 WILLETT Danny ENG (-16)  € 119,146

 

Golfplätze & Golf Clubs am Gardasee

[grid_plus name="Grid GC Gardasee"]