Landeshauptstadt Bozen

Südtirol

Die Landeshauptstadt Bozen ist eine ganz außergewöhnliche Stadt und Treffpunkt zweier unterschiedlichen Kulturen. Bozen hat zwei Gesichter, jenes der Mitteleuropäischen Kultur und jene des Südens. Deutlich wird dies durch Architektur, den Gassen und Straßen, den Torbögen und Plätzen des Stadtzentrums und vor allem durch die Menschen welche in der Stadt Bozen leben und arbeiten.

Das Herz der Stadt Bozen ist der Walther-Platz. Errichtet wurde der Walter Platz 1808 von König Maximilian von Bayern. In der Folge wurde der Platz nach dem Erzherzog Johann von Österreich “Johannesplatz” genannt, bis er im Jahre 1901 Walther von der Vogelweide gewidmet wurde. In der Mitte des Platzes thront das dem größten deutschsprachigen Dichter und Minnesänger des Mittelalters (1170-1230) Walter von der Vogelweide gewidmete Denkmal. Während der Weihnachtszeit, verwandelt sich der Waltherplatz in einen magischen und faszinierenden Ort; dann findet nämlich hier der traditionelle Christkindlmarkt statt. Im Frühling, Sommer und Herbst ist der Platz beliebter Treffpunkt um eine Aperitivo oder Espresso zu trinken oder um Köstlichkeiten aus Südtirol und Italien zu genießen. Ganz in der Nähe des Waltherplatz befinden sich die bekannten Bozner Lauben die zum Shoppen und Bummeln einladen. Unweit der Bozner Lauben befindet sich der außergewöhnliche Bozner Obstmarkt und ca. 500 Meter weiter kann man im Archelologiemuseum den weltbekannten Mann aus dem Eis “Ötzi” bewundern. 

In der Nähe der Landeshauptstadt Bozen befinden sich folgende Südtiroler Golfplätze:

Sehenswürdigkeiten in Südtirol

Golfplätze in Südtirol & Trentino